Tinder erklärt

Tinder ist eine beliebte Online-Dating-App, die im Wesentlichen die Standortinformationen eines mobilen Geräts (zusammen mit anderen Informationen im Profil) verwendet, um diese mit anderen Nutzern in der Region zu vergleichen und gegebenenfalls als Vorschlag zu nennen. Obwohl die Tinder-App ein großer Hit in der modernen Dating-Welt ist und heute zu einer der beliebtesten Dating-Plattformen gehört, hängt deren Erfolg ausschließlich von den beteiligten Personen ab. Am Ende ist der Dating-Dienst nicht für die Aktionen der Leute verantwortlich, doch auf jeden Fall ist die App super unterhaltsam.

Wie Tinder-Profile funktionieren und Informationen verarbeitet werden

Sobald Sie Tinder für iPhone oder Android heruntergeladen haben, führt die App durch die Schritte zum Erstellen eines Profils, damit ein Nutzerkonto eingerichtet werden kann. Zusätzlich zum Namen, Alter, Profilfoto, Beruf und einer kurzen Biografie, können die Nutzer Tinder auch mit anderen auf dem Handy vorhandenen Apps integrieren – wie z. B. Spotify zum Anzeigen eines Lieblingsliedes oder Instagram, um die neuesten Posts anzuzeigen. Tinder ermöglicht es, ein Konto durch die Angabe eines bestehenden Facebook-Profils oder durch Eingabe der Handynummer zu erstellen. Wenn Sie über ein Facebook-Konto verfügen und damit ein Profil bei Tinder erstellen wollen, sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass die App Informationen aus Ihrem Facebook-Profil abruft. Man kann jedoch unbesorgt sein, denn nichts wird öffentlich auf den Facebook-Account gepostet und man hat die volle Kontrolle über das Tinder-Profil. Man kann es zu jedem Zeitpunkt nach Belieben ändern, anpassen oder wieder löschen. Die App wird automatisch einige der öffentlich verfügbaren Fotos von dem registrierten Facebook-Konto abrufen, um potenzielle Übereinstimmungen anzuzeigen – auch dies kann wieder nach Bedarf angepasst werden. Zusätzlich zu den Informationen aus dem Facebook-Profil, die für Tinder verwendet werden, analysiert die App möglicherweise auch allgemeine Interessen, soziale Daten (und sogar gemeinsame Freunde) auf Facebook, damit die besten Übereinstimmungsvorschläge durch die App geliefert werden können.